AAL – Ambient Assisted Living

AAL steht als Abkürzung für “Ambient Assisted Living” oder auch für “Active (and) Assisted Living”. AAL soll ein umgebungsunterstütztes und selbstbestimmtes Leben durch innovative Technik oder Assistenzsysteme für betagte Personen mit Pflegebedarf ermöglichen. AAL beinhaltet Methoden, Konzepte, (elektronische) Systeme, Produkte sowie Dienstleistungen, welche das alltägliche Leben älterer und auch benachteiligter Menschen situationsabhängig und unaufdringlich unterstützt. Die […]

Ambient Intelligence

Ziel der Ambient Intelligence ist es, Sensoren, Funkmodule und Computerprozessoren massiv zu vernetzen, um so den Alltag zu verbessern. Ein erstes Anwendungsgebiet ist zum Beispiel das intelligente Haus, dessen sämtliche Einrichtungen (Wärme, elektronische Küchengeräte, Rollläden, etc.) sich mit (mobilen) Computern von überall aus bedienen lassen.

Any Relationship Management

Beschreibt einen Sammelbegriff für eine Vielzahl von Relationship-Management-Tools. Neben den bekannten CRM (Kunde) und SRM (Lieferant) können auch noch Partner, Investoren und sonstige Stakeholder in einem XRM-System erfasst werden.

API – Application Programming Interface

API bezeichnet eine Programmierschnittstelle, um die Kommunikation zwischen mehreren Systemen zu ermöglichen. Hierbei wird nur die Programmanbindung auf Quelltext-Ebene definiert. Zur Nutzung wird meistens eine ausführliche Beschreibung der Schnittstellen-Funktionen und Parameter benötigt (Beispiel: Suchergebnisse von Daten als XML-File auszugeben).  

API Management

Beschäftigt sich mit Schnittstellen zur Anwendungsprogrammierung und damit mit der Verknüpfung der Daten unterschiedlicher Plattformen der Industrie 4.0.

APS – Advanced Planning and Scheduling

Beschreibt ein System in der Produktionswirtschaft zur Unterstützung der Planungsfunktionen bei zurzeit üblichen ERP-Systemen und vielen PPS-Systemen. Ziel ist es, mit mathematischen Modellen eine exakte Vorhersage der zukünftigen Daten zu erreichen. Dazu werden bestimmte Kennzahlen berechnet (Beispiel: Veränderung der Fertigungszeit je Teil, bei verändertem Rohmaterial, Maschinenzustand oder Lagersteuerung).  

AR – Argumented Reality

Unter erweiterter Realität (argumented reality) versteht man die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Diese Information kann alle menschlichen Sinnesmodalitäten ansprechen. Häufig wird jedoch unter erweiterter Realität nur die visuelle Darstellung von Informationen verstanden, also die Ergänzung von Bildern oder Videos mit computergenerierten Zusatzinformationen oder virtuellen Objekten mittels Einblendung/Überlagerung. Bei Fußball-Übertragungen ist erweiterte Realität beispielsweise das Einblenden […]

Arbeit 4.0

Arbeit 4.0 kann damit beschrieben werden, dass die zum Teil heute schon gelebten Arbeitsweisen, vor allem aber die Arbeitsweisen in den nächsten Jahren, sich an die Herausforderungen und Möglichkeiten der digitalen Welt anpassen. In diesem Zusammenhang umspannt Arbeit 4.0 den Veränderungsprozess der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter.

ARIS – Architektur integrierte Informationssysteme

Das ARIS-Konzept wurde von August-Wilhelm Scheer entwickelt und ist auf eine optimale Nutzung von betrieblichen Informationssystemen ausgelegt. Im sogenannten ARIS-Haus werden alle relevanten Konzepte und Sichten grafisch dargestellt (Beispiel: Organisationssicht, Datensicht, Steuerungssicht, etc.). Auf Grundlage dieser Konzepte hat die Darmstädter Software AG ein ARIS-Toolset zum Modellieren von Geschäftsprozessen entwickelt.

ASP – Application Service Provider

Der Anwendungsdienstleister stellt eine Anwendung (Beispiel: ERP-System) über das Internet oder über ein privates Netzwerk zur Verfügung und kümmert sich um alle damit verbundenen administrativen Tätigkeiten der Anwendungspflege und Benutzerbetreuung (Beispiel: Datensicherung). Ein Kauf der Software entfällt im Normalfall, da die Nutzung temporär angemietet wird. Dies ermöglicht Unternehmen, sich auf deren Kernkompetenzen zu konzentrieren und […]